Sie leben nicht in einem Aufnahmezentrum und benötigen medizinische Unterstützung

Wenn Sie als Asylsuchender nicht in einem Aufnahmezentrum leben, erhalten Sie trotzdem medizinische Unterstützung.

Besuch bei einem Arzt

Was ist medizinische Unterstützung?

 

  • Ein Besuch bei einem Allgemeinmediziner, wenn Sie krank sind
  • Ein Besuch bei einem Zahnarzt, wenn Sie Zahnschmerzen haben
  • Eine medizinische Untersuchung auf Anweisung des Arztes (Ultraschall, Röntgen, Scan)
  • In einigen Fällen Operation und Rehabilitation (z. B. Physiotherapie)
  • Arzneimittel auf Verschreibung eines Arztes (Apotheker)
  • Andere medizinische Besuche

Sie müssen zuerst einen Antrag bei der Fedasil-Stelle für medizinische Kosten einreichen, bevor Sie medizinische Unterstützung suchen. 

Wie bitten Sie um medizinische Unterstützung?

Sie (oder Ihr Arzt) müssen einige Tage vor Ihrem Besuch beim Arzt, im Krankenhaus oder bei einem Apotheker einen Antrag bei der Fedasil-Stelle für medizinische Kosten einreichen.

Fedasil prüft, ob es die Kosten erstatten wird.

Fedasil stimmt zu, die Kosten für die medizinische Unterstützung zu zahlen und informiert den Arzt, das Krankenhaus oder den Apotheker.

Erst dann können Sie zum Arzt, ins Krankenhaus oder zu dem Apotheker gehen.

Fedasil wird die medizinischen Kosten übernehmen.

Haben Sie zu Hause eine medizinische Rechnung erhalten, während Fedasil zuständig ist?

 

Wenn Sie eine medizinische Rechnung zu Hause erhalten haben (einschließlich Mahnungen und Schreiben vom Gerichtsvollzieher), sollten Sie diese Schreiben so schnell wie möglich unter der folgenden Adresse an Fedasil senden:

         Medical Costs Unit 

          Kartuizersstraat 21

          1000 Brüssel

  •  Legen Sie das Requisitorium bei, das Sie mit der Rechnung erhalten haben. 
  • Wenn der Arzttermin ein Notfalltermin war und Sie im Vorfeld kein Requisitorium anfordern konnten, nennen Sie auch Ihre nationale Nummer oder die OV/SP-Nummer. Die nationale Nummer oder die OV/SP-Nummer finden Sie auf den Dokumenten (Anlage 26), die Sie vom Ausländeramt erhalten haben.  

Fedasil wird dann prüfen, ob die Kosten erstattet werden.

Möchten Sie eine Erstattung erhalten, weil Sie die Kosten direkt bezahlt haben?


Für jeden Antrag auf Erstattung medizinischer Auslagen benötigt Fedasil die folgenden Dokumente:

  • Originalrechnung oder eine Kopie
  • Nachweis über die Bezahlung der Rechnung
  • Kopie der Bankkarte. Wenn die Bankkarte nicht auf den Namen des Patienten läuft, muss ein Schreiben des Antragstellers beigelegt werden, in dem er der Erstattung an die angegebene Kontonummer zustimmt.
  • Das Requisitorium oder Ihre persönlichen Angaben (nationale Nummer oder OV/SP-Nummer, wenn der Termin ein Notfalltermin war und im Vorfeld kein Antrag eingereicht werden konnte).
  • Senden Sie diese Dokumente unter der folgenden Adresse an Fedasil:

          Medical Costs Unit

          Kartuizersstraat 21

         1000 Brüssel

Fedasil wird dann prüfen, ob die Kosten erstattet werden.

Benötigen Sie weitere Informationen zur medizinischen Hilfe?

Fedasil-Stelle für medizinische Kosten

Erreichbar per Telefon, Montag bis Freitag, 9:00 bis 12:00.
02/213 43 00 (NL)
02/213 43 25 (FR)
E-Mail: medic@fedasil.be
Adresse: Kartuizersstraat 21, 1000 Brüssel

Haben Sie Fragen zu Ihrer Situation in Belgien?
Sie können im Fedasil Info Point Fragen zu rechtlichen Angelegenheiten, zu Ihrem Asylverfahren, zu Arbeit, Bildung und Ausbildung, Verwaltungsverfahren, Hilfe bei der Rückkehr, medizinischer und psychologischer Hilfe und zu materieller Unterstützung stellen.

Sie können hier nicht nach einem Aufnahmeplatz fragen. Hierfür müssen Sie sich in der Warteliste für eine Aufnahme registrieren.

Öffnungszeiten

  • Montag        9:00 - 12:00
  • Dienstag       9:00 - 12:00
  • Mittwoch      geschlossen 
  • Donnerstag   9:00 - 12:00
  • Freitag           9:00 - 12:00
  • Samstag          geschlossen
  • Sonntag            geschlossen

Kontakt

Benötigen Sie dringend Hilfe oder sind Sie in Gefahr? Wählen Sie die Notrufnummer 101 oder 112.